Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Hier geht's zum Kalender mit allen anstehenden Veranstaltungen.

Die Verfilmung der aberwitzigen Alltagsgeschichten von Marc-Uwe Kling, einem Kleinkünstler mit Migräne-Hintergrund, der mit einem Känguru zusammenlebt. Doch die ganz normale Kreuzberger WG ist in Gefahr: Ein rechtspopulistischer Immobilienhai bedroht mit einem gigantischen Bauprojekt die Idylle des Kiezes. Das findet das Känguru gar nicht gut. Ach ja! Es ist nämlich Kommunist. Jedenfalls entwickelt es einen genialen Plan, der in einem grossen Anti-Terror-Anschlag und … äh… gipfelt.
Der Schweizer Regisseur Dani Levy verfilmt den Bestseller «Die Känguru-Chroniken» mit viel Witz und Biss. Im Anschluss an die Filmpremiere gibt's ein Gespräch mit ihm.