Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Hier geht's zum Kalender mit allen anstehenden Veranstaltungen.

Jazz ist alles und nichts.
Mit FemaleJazzNoJazz wollen wir zwei Frauen die in einer Jazzausbildung sind präsentieren, die alles andere als Jazz spielen, aber trotzdem Elemente davon in ihrer Musik haben. Den Abend schliessen wir mit einer talentierten aufstrebenden DJane* die uns mit Afro beats zum Tanzen bringt.

CHIARA (GR), 9pm:
Am Anfang von Chiaras Songs steht immer ein Text. Eine Geschichte mit Wurzeln im Alltag der 20-jährigen. Ein Versuch, schreibend Klarheit zu finden. Die Töne zu den meist rätoromanischen, manchmal englischen Geschichten kommen dann fast von allein dazu – alle von Chiara selbst. In den Aquarium Studios sind daraus in Zusammenarbeit mit dem Produzenten Manfred Zazzi und mit Unterstützung der Schlagzeugerin Momo Kawazoe vielschichtige Arrangements für ihr neues Album «da mesanotg» entstanden, mit einem Hauch 80ies, etwas Disco, elektronischen Komponenten, Jazz-Elementen und sehr viel Stimme. Singer-Songwriter-Sound Plus, der irgendwie retro und doch aktuell klingt. CHIARA, das sind Chiara Jacomet (vocals & keys), Larissa Cathomen (guitar), Lea Huber (bass) und das bereits mehrfach ausgezeichnete Schlagzeugtalent Momo Kawazoe..

MISS C-LINE (BE,BS), 10pm:
Die Rapperin/ Sängerin Miss C-Line aus Bern überzeugt mit ihren Skills im Singen, Klavier spielen & Auftreten. Ihre lyrischen Texte sind meist direkt aus ihrem Leben, eine Achterbahn aus Emotionen und Erfahrungen und oft gesellschaftskritisch. Ihre Musik hat Soul und Groove zugleich -mit Elementen aus HipHop und Jazz entsteht ein unverwechselbarer Style. Mit ihrer Single mit dem Wasabi Duo aus Luzern lief sie im Radio und wurde für den Kick Ass Award 2019 nominiert in der Kategorie „bester Song 2018“. Ausserdem kam im Januar 2019 die EP „The Absence“ raus, die sie zusammen mit Darrell aus Biel produzierte. Miss C-Line studiert seit September 2018 am Jazz Campus Basel.