Der Luzerner Regisseur Aldo Gugolz verbrachte einen Teil seiner Kindheit an der berühmt-berüchtigten «Rue de Blamage» im Herzen von Luzern. Jahrzehnte später nähert sich sein Dokumentarfilm behutsam Menschen wie dem Strassenmusiker Daniele auf seinen Rollerblades, Connie, die in der Beach Bar ihre Kundschaft empfängt, und Christoph, dem Künstler, der beim Kreuzstutz die Arbeit an seinem monumentalen Denkmal für den Strassenkehrer Heinz beginnt. Leise, kleine Geschichten, die direkt ins Herz gehen.

Ein Filmabend des Cartoonmuseums Basel mit Aldo Gugolz und Christoph Fischer in Kooperation mit dem Filmhaus und Gässli Film Festival Basel.