Ein Traumspiel, inspiriert vom Meister des Suspense:

Träume spielen in Hitchcocks Filmen eine wichtige Rolle. Zahlreiche seiner Figuren verlieren sich in Träumen oder finden Erlösung von einer tief verborgenen Schuld. Das Ensemble um Regisseurin Charlotte Sprenger schickt nun den Meister des Suspense selbst auf eine Traumreise. Im Labyrinth seiner Filmwelten begegnet er nicht nur seinen Ängsten, sondern auch einer seiner blonden Musen, der Schauspielerin Tippi Hedren, die er während der Dreharbeiten zu ‹Die Vögel› mit Angriffen echter Tiere quälte. Sie dreht den Spiess um und liefert dem Film-Genie eine Show seiner ärgsten Fantasien. Eine Geschichte über unerfüllte Liebe und die Kunst, die daraus entsteht.