Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Hier geht's zum Kalender mit allen anstehenden Veranstaltungen.

Doktheater | Premiere | Sprache: Arabisch (mit Übersetzung) und Deutsch

Zwei Frauen aus Soltau. Abir Omer und Yodit Akbalat sind vor einigen Jahren aus dem Sudan nach Norddeutschland geflüchtet. 2019 haben sie mit vier anderen Frauen aus ihrer Frauengruppe My Body Belongs to Me ein gleichnamiges Dokumentarprojekt über Genitalverstümmlung und Frausein auf die Bühne gebracht, mit Tanz und Gesang. Dabei lernten sie die ägyptische Regisseurin Laila Soliman kennen und entwickelten die Idee für Wanaset Yodit. Nun laden die beiden Freundinnen das Publikum zu ihrer Kaffeezeremonie ein. Ihr Wohnzimmer ist die Bühne, das Publikum sitzt gemütlich auf Kissen, hört ihre Geschichten und Lieblingslieder oder lässt sich aus Muscheln die Zukunft vorhersagen. Die beiden Freundinnen teilen ihren Alltag, ihr Lachen und ihre Tränen in einer Mischung aus Arabisch und Deutsch mit dem Publikum. Eine Geschichte, überdramatisch und mit viel Humor erzählt, die wir in den Medien oft von Männern hören, aber zu selten von Frauen als Hauptakteurinnen. Eine Begegnung über die Zeiten und Kulturen hinweg, in intimer Atmosphäre.