Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Hier geht's zum Kalender mit allen anstehenden Veranstaltungen.

Bobbi Jene Smith ist Regisseurin, Choreographin und Tänzerin, die sowohl für das Theater als auch den Film arbeitet. Ihre Arbeit untersucht Affekt und Apathie, Innenpolitik sowie die rhythmischen und formalen Verbindungen zwischen Musik und Bewegung. Von 2005-2014 tanzte sie für die Batsheva Company. Seitdem hat sie Originalwerke für die Martha Graham Dance Company, das Los Angeles Dance Project, das VAIL Dance Festival, das Royal Danish Ballet, die Batsheva Dance Company und andere choreographiert. Ihre Tanz- und Musiktheaterarbeiten wurden von verschiedenen Akteuren präsentiert, zu denen American Repertory Theatre, PS 122, La MaMa Experimental Theatre, Stanford Live, Carolina Performing Arts, Kaufman Hall, Luminato Festival, Massachusetts Museum of Contemporary Art, Batsheva Dance Company und andere gehören. Darüber hinaus hat sie in Filmen wie Elvira Linds ‹Bobbi Jene›, Georgia Parris’ ‹Mari›, Boaz Yakins ‹AVIVA› und Alex Garlands ‹Annihilation› mitgespielt oder für sie choreographiert. Sie hat bei ihren eigenen Tanzfilmen Regie geführt, darunter ‹Broken Theatre› und ‹Gallop Apace›. 2017 wurde sie Gründungsmitglied der American Modern Opera Company und ist derzeit Artist in Residence beim Los Angeles Dance Project.