Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Hier geht's zum Kalender mit allen anstehenden Veranstaltungen.

Work-In-Progress/Performance | Sprache: Englisch

Die Performancekünstlerin und Aktivistin Marilú Mapengo Námoda verbringt im November einen Rechercheaufenthalt in Basel. Nachdem sie zehn Jahre lang als feministische Aktivistin in Maputo, Mosambik gearbeitet hat, legte sie im letzten Jahr den Fokus auf ihre künstlerische Praxis. Sie begreift die Kunst als ein dekoloniales, feministisches und politisches Werkzeug, das einen fortlaufenden Heilungsprozess des Körpers und Geistes ermöglicht. In ihrer aktuellen Arbeit schafft sie radikale Gegenentwürfe zur herrschenden hegemonialen Macht. In der Begegnung mit der Choreografin und Tänzerin Teresa Vittucci entwickelt sie die Performance Emergenices, ein performativer Akt im Zeichen der Dringlichkeit für die Auflehnung gegenüber strukturellen Unterdrückungssystemen. Im Rahmen von Unordnungen präsentieren Marilù Mapengo Nàmoda und Teresa Vittuci ein Work-In-Progress dieser Zusammenarbeit.

Reservation erforderlich via buero@kaserne-basel.ch

Marilú Mapengo Námoda (MZ) & Teresa Vittucci (CH)- Emergencies
Samstag 14.11. um 18:00 - 19:00

KLARA
Clarastrasse 13, 4058 Basel

Zum deinem Kalender hinzufügen