Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Hier geht's zum Kalender mit allen anstehenden Veranstaltungen.

«Very British» – an der Hochschule für Musik FHNW erklingt während einer Woche englische Musik. Initiiert hat den Workshop mit zahlreichen Konzerten die Bratschistin Geneviève Strosser: «Die englische Musik war bisher noch nicht so präsent an der Hochschule, das wollte ich ändern. Ich möchte unseren Studierenden zeigen, welche Musik es auf der anderen Seite des Ärmelkanals gibt! Musik kennt schliesslich keine Grenzen!»

Drei Mittagskonzerte finden vom 25.11.-27.11. statt. Die Werke von englischen Komponisten wurden grösstenteils von den Studierenden selbst bestimmt und stammen alle aus dem 21. und 20. Jahrhundert. «Ich habe zudem Studierende der Schola Cantorum Basiliensis eingeladen, Henry Purcells «Fantasien für Viole da Gamba» (um 1680) vorzutragen. Denn George Benjamin ist ohne Purcell nicht denkbar. Ich möchte aufzeigen, welche Wurzeln die Neue in der Alten Musik hat und eine Brücke einerseits zwischen der Vergangenheit und dem Jetzt schlagen und andererseits zwischen den unterschiedlichen Instituten der Hochschule für Musik», sagt Strosser.

Die Zuschauerzahl ist auf 15 begrenzt. Anmeldung erforderlich!