Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Hier geht's zum Kalender mit allen anstehenden Veranstaltungen.

GANNET fliegt – nun auch musikalisch.
Nach zweijährigem Umbau eröffnete das irische Feuerschiff GANNET Mitte Juli seine gastronomischen Luken. Am 20. und 21. August werden aber nicht nur Bäuche gefüllt, sondern auch Ohren gestopft: GANNET fährt mit zwei Konzertabenden langsam das Kulturprogramm hoch.

Obwohl man auf der GANNET seit Mitte Juli bereits der italienischen Küche frönen kann, findet die eigentliche Eröffnung erst am Wochenende vom 20. und 21. August statt: Zum ersten Mal gibt es im Kulturzentrum Live-Konzerte. Der Veranstaltungsraum, mit einer Musikanlage für Liebhaber ausgestattet, bietet bis zu 300 Kulturbegeisterten ein neues musikalisches Zuhause. Die flexibel bespielbare Bühne lässt Konzerte grosser Bands, kleine Theaterensembles und intime Performances gleichermassen zu. Und für alles Dazwischen hat’s auch Platz. Sparten- und genreübergreifend soll GANNET zu einem Ort des Entdeckens werden: Mit viel Gespür möchte das Booking-Team in Zukunft Bands präsentieren, welche im Untergrund bereits heiss diskutiert werden und kurz vor dem Durchbruch stehen. Aber auch den einen oder anderen bekannteren Act wird es im Eventkalender zu sehen geben.

Das Programm für den musikalischen Auftakt sieht wie folgt aus:

Freitag, 20. August:
21:00 | BAZE (CH) | Grossmaul-Bänger mit Dope
23:00 | Noah Slee (NZ) | Kontemporärer R&B

Samstag, 21. August:
21:00 | Odd Beholder (CH) | Politisch elektrisierter Dark Pop
23:00 | Kuoko (DE) | Selbstbewusster Synthie-Sound

Doors: 20:00 Concert: ab 21:00