Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Hier geht's zum Kalender mit allen anstehenden Veranstaltungen.

Macht euch die Erde Untertan?
Der Auszug aus der Schöpfungsgeschichte «Macht euch die Welt Untertan» gilt als Ursprung der Erzählung über den Mensch als Krone der Schöpfung. Der Mensch soll die Natur unterwerfen, damit sie seinen Bedürfnissen dient. Naturzerstörung, Umweltverschmutzung und Klimawandel sind schliesslich das Ergebnis eben jenes Umgangs mit der Natur, welcher von dieser Unterwerfungs-Phantasie geleitet wird. Philipp Blom ist diesem Konzept der dominium terrae in seinem Buch «Die Unterwerfung – Anfang und Ende der menschlichen Herrschaft über die Natur» nachgegangen. Droht der Mensch tatsächlich, an dieser Erzählung über sich selbst zu Grunde zu gehen? Welche Möglichkeiten gibt es, die drohende Katastrophe abzuwenden? Können wir diese Erzählung umdeuten, mit dem Ziel einer versöhnlichen Beziehung zwischen Natur und Mensch? 

Zur Person Philipp Blom, geboren 1970 in Hamburg, studierte Philosophie, Geschichte und Judaistik in Wien und Oxford. Er lebt heute als Schriftsteller und Historiker in Wien und publiziert regelmäßig in europäischen und amerikanischen Zeitschriften und Zeitungen. Seine Bücher sind Bestseller und wurden in mehr als 15 Sprachen übersetzt.