Shaping the Invisible World untersucht anhand der Kartografie Repräsentationsformen der Karte als Werkzeug zwischen Wissen und Technologie. Die Ausstellung präsentiert eine Auswahl von Künstler*innen, die kartografische Strategien und Verortungstechnologien einsetzen, um geopolitischen Kontexte zu diskutieren, verborgene Welten und unbekannte Realitäten aufzudecken.