Blaue Stunde
Variété
Café Parisien
Fondation Beyeler

Beau & Bizarre

Veröffentlicht am Mittwoch, 27. Februar 2019

Während der Picasso-Ausstellung verwandelt sich das Souterrain der Fondation Beyeler jeden Mittwochabend in ein Varieté. Am 6. März lässt Richard Wherlock seine Crew antanzen.

Noch bis am 26. Mai läuft in der Fondation Beyeler die Ausstellung zum jungen Picasso. Dieser war den Freuden des Lebens ja bekanntlich nicht abgeneigt und liess sich gerne von der Pariser Künstler-Bohème und der Zirkuswelt inspirieren. So gibt es derzeit im Souterrain des Museums das Café Parisien, wo du neben essen und trinken auch die besondere Atmosphäre dieses nostalgischen Ortes geniessen und dich ein wenig wie im Paris der 20er Jahre fühlen kannst. 


Immer am Mittwoch verwandelt sich das Café in ein Varietétheater, in dem bunte, unterhaltsame und artistische Darbietungen stattfinden. Am 6. März lässt Richard Wherlock, Choreograph und Ballettdirektor vom Theater Basel, seine Company unter dem Motto «Le Beau est toujours bizarre» antanzen. Ob schwarzer Schwan oder feuriger Flamenco – du wirst entführt in ein erotisch-schräges und dunkles Traum-Wunderland, in dem existenzielle Themen wie Liebe, Begehren, Ekstase und Melancholie vertanzt werden. 


Was: Blaue Stunde

Wann: jeden Mittwoch von 18 bis 20 Uhr

Wo: Café Parisien, Fondation Beyeler

Eintritt: CHF 50.- (inklusive Museumseintritt) - Tickets


www.fondationbeyeler.ch