Altersarmut
Vortrag
Planet13

Der «Gender Pension Gap» und ich

Veröffentlicht am Mittwoch, 09. Oktober 2019 von Janine Wagner.

Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an. Leider laufe ich als Frau Gefahr, von Altersarmut betroffen zu sein. Ein wichtiges Thema, zu dem Tonja Zürcher am 14. Oktober referiert.

Wir leben in einem der reichsten Länder weltweit und trotzdem nimmt Altersarmut bei uns zu. Besonders betroffen sind Frauen und Migrantinnen. «Gender Pension Gap» nennt sich das Phänomen. Frauen haben eine geringere Altersvorsorge als Männer – 37% beträgt die Differenz in der Schweiz. Die Rentenlücke zwischen Mann und Frau ist jedoch durchaus nicht nur ein schweizerisches Problem – in anderen Ländern ist die Differenz sogar noch höher.

 

Was läuft hier falsch? Die Rentenlücke ist ein Spiegel der Erwerbsbiografie. Aber nicht nur. Frauen leben länger und gehen früher in Rente. Zudem sind sie häufiger nicht berufstätig oder arbeiten Teilzeit – weil sie sich öfter als Männer noch um die Kinder und den Haushalt kümmern. Zudem verdienen sie weniger. Das alles wirkt sich negativ auf AHV und Pensionskasse aus. Was tun?

 

Bringen aktuelle Reformen der Altersvorsorge Verbesserungen oder machen sie es noch schlimmer? Wer profitiert und wer verliert? Darüber referiert Tonja Zürcher am 14. Oktober im Planet13. Als teilzeitarbeitende Frau erhoffe ich mir spannende Inputs zum Thema. Es ist nämlich höchste Zeit, dass ich mir über mein Alter Gedanken mache!


Was: Frauen und Altersarmut – ein Vortrag von Tonja Zürcher

Wann: Montag, 14. Oktober, 19 Uhr bis 20.30 Uhr

Wo: Internetcafé Planet13, Klybeckstrasse 60

Eintritt: frei


planet13.ch