Tradition
Handwerk
Risa Hutwerkstatt
Spalenberg

Die Hut-Tradition bleibt in Basel!

Veröffentlicht am Mittwoch, 09. Oktober 2019.

Das Familienunternehmen Risa zieht am Spalenberg ein und beeindruckt mit einer stylischen Hut-Werkstatt! Entdecke das klassische Accessoire von Neuem!

Wow! Das ist die erste Reaktion, wenn man die neue Hutwerkstatt von Risa am Spalenberg 23 betritt. Dort, wo das Basler Traditionsgeschäft Schwarz Modes über Jahrzehnte die Hut-Tradition pflegte, erstrahlt nun die Hutwerkstatt des Familienunternehmens Risa in völlig durchgestyltem neuem und modernen Look. «Die Leute kommen in unser Geschäft, sind gwundrig und gratulieren uns zur Eröffnung. Sie freuen sich einerseits, dass es dieses alte Handwerk immer noch gibt, und staunen andererseits, wie modern wir daherkommen!» Die Geschwister Julian und Valeria Huber, die Risa in der 3. Generation fortführen, setzen voll und ganz auf das erlebbare Handwerk – die Werkstatt ist offen und gehört genauso zum Laden, wie der Eingangsbereich mit den fertigen Produkten.



Seit 1919 existiert das Familienunternehmen Risa aus dem Kanton Aargau. Valeria und Julian Huber haben ihrem Grossvater früher in der Fabrik schon immer über die Schulter geschaut – und haben das Handwerk lieben gelernt. Risa produziert nach traditioneller Art und Weise Hüte aus allen möglichen Materialien und ist damit einzigartig. Wer die Werkstatt ihres Ateliers am Spalenberg betritt, fühlt sich sofort in der Zeit zurückversetzt – die Nähmaschinen sind beinahe so alt wie das Unternehmen selbst! Und wie könnte man das 100-Jahr-Jubiläum schöner und gebührender feiern, als mit der Eröffnung eines neuen Geschäfts! Herzlich Willkommen Risa Hutwerkstatt in Basel!



Risa ist traditionsbewusst, aber ganz und gar nicht altmodisch! Dieses Motto ist im gesamten Geschäft spür- und erlebbar. Dafür sorgt die moderne Ästhetik, die mit viel Holz, Tapeten, Glühbirnen, sowie dem Messingschriftzug einen zeitgemässen industriellen Charme erzeugt. Die jüngere Zielgruppe soll aber eben auch durch den Erlebnischarakter der offenen Werkstatt angezogen werden. «Die Leute können uns eine Zeichnung ihres Wunschhutes zeigen, das Material, die Farbe und das Band bestimmen und wir produzieren ihren Hut vor Ort.»


«Das Schöne ist, mit den Händen arbeiten zu können. Das Handwerk leben zu können, ist das Schönste an meinem Beruf!»


Personalisiert und individuell – mit diesen zeitgemässen Zutaten will es Risa auch ein weiteres Jahrhundert schaffen, Kunden zu begeistern und für Freude zu sorgen. Freude an ihrem Beruf hat Valeria Huber dabei jeden Tag: «Das Schöne ist, mit den Händen arbeiten zu können. Das Handwerk leben zu können, ist das Schönste an meinem Beruf!»



Hüte gehören mittlerweile auch bei jüngeren Menschen wieder vermehrt zum beliebten Accessoire – ähnlich wie bei der Auswahl der Brille getraut man sich was! Man(n) trägt Hut, egal ob jung oder alt. Mit Risa Hutwerkstatt bleibt die Hut-Tradition in Basel – ganz nach dem Motto: Traditionsbewusst, aber ganz und gar nicht altmodisch!