Weekend
Highlights
Basel

Es werde Frühling, (bitte)!

Veröffentlicht am Mittwoch, 22. Mai 2019.

Dieses Wochenende polieren wir den Sattel, paddeln zum Mondkind und trinken Cocktails aus dem Fass. Oder so ähnlich. Habt Spass!

Ist der Frühling zurück? Nun ja, es sei zu wünschen. So oder so warten auch dieses Wochenende wieder ein paar sonnige Aussichten auf uns.


DONNERSTAG

Wir hoffen weiterhin auf noch mehr Sonne und starten sportlich ins Wochenende: Auf dem SUP paddeln wir vom Birsköpfli bis zur Landestelle. Aber wirklich nur bei schönem Wetter – denn mit 60 Franken ist der Spass nicht ganz günstig. 

Um 18 Uhr gehen wir ins JoYS, zur Finissage der Ausstellung «Aheads». Ab 20 Uhr gibt’s dort auch Musik.

Schöne Klänge ertönen zudem im Hotel Krafft: Bernhard Hentrich spielt auf dem Cello ein bisschen Bach für dich, wie schön.

Und weil wir ohne Musik einfach nicht können: Im Turbinenhaus verwöhnt dich der Basler Gitarren-Held Zarek Silberschmidt gemeinsam mit seinem Freund Albi aus Neuseeland. Der Mann hat eine seidenweiche Stimme ...



FREITAG

Eine Reise auf den Mond, kannst du dir das vorstellen? Egal, denn heute Morgen passiert eh das Umgekehrte: Wir kriegen Besuch vom Mondkind (sofern es noch Tickets hat). In der Kaserne erzählen die Puppenspielerin Frida Leon und der Musiker Leo Hofmann gemeinsam von Mondkinds Ankunft auf der Erde, von den ersten Begegnungen mit den Menschen und von der Suche nach dem eigenen Ich. Ja, diese Suche immer … 

Nach dem Feierabend suchen wir das verdiente Bierchen, beziehungsweise den «Cocktail vom Fass». Und werden im Bierrevier fündig. Wer sich mit Wein besser versteht, kann heute in der olymp&hades buchhandlung feine Tropfen aus Zypern degustieren. Danach ziehen wir leicht angesäuselt weiter zur Eröffnung des Caffè Popolare am Fischmarkt. Weil Piano, DJane und Kochshow auf der Terrasse einfach zu cool tönen, um nicht ausgecheckt zu werden.

Ebenfalls cool: Die Ausstellung Swim City zeigt die lokalen Besonderheiten und die historische Entwicklung des Flussschwimmens in Basel, Bern, Zürich sowie Genf. Eine raumgreifende Filminstallation des Filmemachers Jürg Egli macht dabei das Flussschwimmen aus der Perspektive des Schwimmenden erlebbar. Heute ist Vernissage.



Tanzend unterwegs ist die FLUX crew. Am Freitag präsentiert sie eine Darstellung des Mutterseins; die Vermischung zwischen Geschenk und Kampf, Schrei, Wunde und Wunder. Auf jeden Fall bewegend!

Und jetzt noch ein bisschen Party, Party? Zum Beispiel im Alten Zoll zu bayerischem Bluesrock aus München, oder an der ü30 Party im Parterre One? Just go and hit that dancefloor!


SAMSTAG

Am Samstag pützerlen wir nicht nur uns selbst ein bisschen heraus, sondern verleihen auch unserem Göppel mal wieder etwas Extraglanz. Wieviel du für dein frühlingstaugliches Velo ausgeben möchtest (Putzen, Pumpen und Ölen inklusive), entscheidest du. Das Geld fliesst in die Kassen des Vereins Tischlein Deck Dich, der sich gegen Food Waste einsetzt und Lebensmittel an armutsbetroffene Menschen spendet. Sei da: zwischen 10 und 15 Uhr, am Spalengraben, gleich neben der Uni.

Sozial weiter geht’s im Ausstellungsraum Klingenthal, wo sich Menschen in einem experimentellen Büro, das als temporärer Ersatz für die kantonale Fachstelle für Menschen mit Behinderung dient, auf Augenhöhe begegnen können. Gesammelt werden Ideen, Gedanken, Zeichnungen und Fotos, die im und um das Büro entstehen. Am Ende wird ein Paket geschnürt und dem Kanton überreicht.

So, nun gehen wir aber steil. Nämlich auf der Day Party auf dem Roofdeck des Nordsterns. Oder doch lieber chillig und gfrässig auf dem Gundeldingerfeld? It’s barbecue time. Endlich. Vielleicht.



SONNTAG

Falls du Kinder und Glück hast, ergatterst du euch noch freie Plätze für den Magical Family Brunch. Was es gibt? Nicht nur hausgemachte Leckereien für die Grossen, sondern auch zauberhafte Unterhaltung für den Nachwuchs.

Literarischer Natur ist der Brunch im Salz & Zucker: Neben spätem Frühstück gibt es, eben auch, Literaturhäppchen aus den Lieblingsbüchern des Café-Teams. Reservation zwingend!

Auch bei Kohlmanns wird am Sonntag fett gebruncht: tönt reichhaltig und währschaft.

Gut genährt geht’s weiter zum Quartierflohmi St. Alban und zum Improtheater im Kannenfeldpark, bevor wir uns den Bauch in der Heimat bei Tatort & Schnitzel wieder vollschlagen. E Guete und schöne Sunntig!



Bilder: Jen Ries (Zarek & Albi), Facebook