Weekend
Overview
Basel

Fall in love with this weekend

Veröffentlicht am Mittwoch, 25. September 2019.

Der Herbst ist da. Und er kommt nicht alleine. Seine Begleitung: ein Wochenende, das alles dafür gibt, dich aus den Federn zu holen. Mit unter anderem Fondue am offenen Feuer und groovy-funky Parties.

Es herbstelet e bitzli. Umso mehr freuen wir uns auf ein gemütliches Wochenende mit spannenden Happenings und wärmenden Leckerbissen. Et voilà:


DONNERSTAG

Ein Vorteil vom Herbst: Es gibt wieder Fondue in der Stadt. Noch besser: unter freiem Himmel! So auch im Turbinenhaus. Am offenen Feuer kannst du hier, im gemütlichen Innenhof, deinen Käse schmelzen. Und zwar jeden letzten Donnerstag im Monat. Neu ist dieses Jahr, dass zum Käse ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten wird. So kommst du heute um 19.30 Uhr in den Genuss einer Lesung aus dem Buch Stadtführer von Daniel Zahno.

An alle, die sich noch immer wundern, weshalb sie nach einer Hardcore-Diät immer wieder zunehmen: Versuch’s doch einfach mal mit Ayurveda! An der heutigen Ayurveda Night im Quartierraum Schoren erhältst du nicht nur gesunde Rezeptideen für unterwegs, sondern auch einen Einblick in die Philosophie von Ayurveda. Selbstverständlich wird auch direkt vor Ort gekostet. Und zwar insgesamt sechs vegetarische Gerichte.

Eher Lust auf Zirkus? Dann ab zum Jeudi Cirque. Es erwarten dich unter anderen Laurence Felber am Trapez, Maxie Pairault mit Tanzakrobatik und Stéphanie N’Duhirahe in der Luft.



Und nun noch ein paar musikalische Leckerbissen:

Im Bird’s Eye Jazzclub spielen Switalo Jazz. Das italienisch-schweizerische Quartett überzeugt mit eigenen Kompositionen ebenso wie ausgewählten Standards aus dem Great American Songbook. Im The Lab heisst's Bühne frei – für dich. Ob singend, tanzend, erzählend oder sonst irgendwie überzeugend (oder auch total daneben): Vielleicht kannst du heute Abend neue Herzen gewinnen? 

Einer, der bereits weiss, wie man die Bühne zum Kochen bringt, ist der Basler Arbajo Jairus. Heute Abend tut er dies im Verso. Passend zum Konzert steigt danach eine nice Hip-Hop Party. 



FREITAG

Am Freitag werden mal wieder Geburtstage gefeiert:

Der Plattenladen Plattfon hat bereits zehn Jahre auf dem Buckel. Selbstverständlich gibt es zu diesem Anlass nicht nur Drinks, sondern wird auch dafür gesorgt, dass die Plattenteller niemals ruhig stehen. 

Zu den Geburtstagskindern zählt auch die Café Bar Rosenkranz. Auch dort wird Party gemacht. Lass dich überraschen!

Finkmüller an der Güterstrasse feiert zwar (noch) nicht Geburtstag, bietet aber neben dem Café-Betrieb neu auch frisch gezapftes Bier, ausgewählte Drinks und Weine zum Fyyrobe an. Heute Abend wird die Bar eingeweiht!

Auch das Quartierzentrum LoLa lädt unter der neuen Leitung von Alina Spörri und Jan Götschi zur altbekannten Freitagsbar+ ein. Neben Flüssigem für die Kehle gibt’s von Aubergine was auf die Ohren: Das fünfköpfige Ensemble ist seit 19 Jahren mit eigenwilligen Versionen von Chansons, Songs, Schlagern und Gedicht-Vertonungen unterwegs. Wenn das nicht nach einem spannenden Ratatouille schreit! Aber nein, auf die Teller kommt was anderes, und zwar Indisch (ab 18 Uhr).

Renée lässt am Freitag mal wieder die Puppen tanzen. Mit groovy-funky-Jazz von Hammond Mojo.

Ein paar Häuser weiter geht’s im Sääli etwas exotischer zu und her. Von Afrobeat bis Benga und Merengue steht dort so ziemlich alles auf dem Programm, was die Tropen zu bieten haben. 

Besonders Freude bereitet uns der letzte Freitags-Tipp: Wir mussten grad kurz studieren, als wir das Wort AnneX gelesen haben … ist es wirklich möglich? Ja, die beiden Basler Labels About Us und Be Together werden dem Ort nahe der Heuwaage neues Leben einhauchen. Was bleibt, ist der Name. Der Rest ist neu. Umso gespannter sind wir auf das Opening-Wochenende!


SAMSTAG

Klarsichtfolie ist nicht nur ultranervig, sondern auch nicht gerade das Gescheiteste für unsere Umwelt. Eine super Alternative bieten Bienenwachstücher. Im Workshop in der Stadtwerkstatt lernst du, wie du deine eigenen umweltschonenden Tücher herstellen kannst, sei's für den Snack für unterwegs oder die Resten im Kühlschrank.

Zwar nicht so gut für die Gesundheit und Umwelt, aber auch selbstgemacht: Mike zeigt dir in der Dampfi, wie du selber E-Pfeifen aus Holz herstellst. Aber hallo!



Vom Pfiffli zum Spiessli geht’s in der Irrsinn Bar. Indem du grillierte Spiessli (vegan oder fleischig) konsumierst, hilfst du dem Lokal, die Kulturkasse wieder zu füllen. 

Anlässlich des Luststreifen Film Festivals entdeckst du am Samstag im Créatif Cascadeur fotografisch inszenierte, queere Liebes- und Lebenswelten, ein illustriertes pornografisches Daumenkino, eine Arbeit, die mehr zeigt als nur verbotene Nippel, und eine Selbstinszenierung, die für heisse Träume sorgen dürfte … Danach geht’s weiter mit Party im Space Grotesk.

Gesitteter zu und her geht’s am Samstagabend im Barakuba, wo Tim Edey und Liam O Connor sowohl als Solokünstler als auch gemeinsam auf der Bühne anzutreffen sein werden. Von Geige über Mundharmonika bis zur Gitarre: Die beiden Iren bringen dich diesen Abend der grünen Insel etwas näher.

Vom Sommer verabschieden tut sich der Campari Club. Falls du über 25 bist, tanzt du im Restaurant Kunsthalle zur Mucke von w/ DJs Tray (Empire Music) & The Coconut (Uptown Boogie). Eighties, Nineties, R’n’B, Funk, Afro und 2010-Party Beats, baby!



SONNTAG

Weil’s die letzte Gelegenheit ist, schauen wir diesen Sonntag nochmals bei Mystifry in der Klara vorbei: Das vegane Pop-up-Restaurant serviert neben Fried Chicken, Donuts und anderem Frittierten am Sonntag nämlich auch einen epischen veganen Brunch. Eben: heute zum letzten Mal!

Danach schlendern wir ans andere Ende der Stadt, in die etwas grössere Food-Halle. Aber keine Angst, nicht um uns den Bauch noch weiter voll zu schlagen – in der Markthalle findet heute der vierte Basler Kunstmarkt statt. Hier findest du Fotografie, Malerei, Skulpturen, Collagen und aussergewöhnliche Kunstobjekte direkt aus Künstlers Hand. Und das zu fairen Preisen!

Zum Abschluss des Sonntags gönnen wir uns noch eine Fähri-Fahrt. Aber nicht etwa, um die Seele baumeln zu lassen, nein: Auf der Ueli Fähri bei der Dreirosenbrücke lädt heute Mustafa Atici zu spannenden Diskussionen. Diesen Sonntag zu Gast ist Prof. Dr. Martin Hafen. Worum’s geht? Um Frühförderung und Bildung. Die Seele baumeln lassen kannst du danach immer noch. Versprochen!


Bilder: Facebook