reparierBar
Quartiertreffpunkt
Wettstein

Flicken statt entsorgen

Veröffentlicht am Dienstag, 17. September 2019.

Nicht alles, was kaputt ist, muss weggeworfen werden. Die reparierBar haucht deinen Lieblingsgegenständen neues Leben ein. Das nächste Mal am Samstag, 21. September.

An einem Samstag im Monat gibt es in Basel die reparierBar. Hier wird der verklemmte Reissverschluss deiner heiss geliebten Winterjacke ersetzt und dein toter Föhn wiederbelebt. Auch deinem eiernden Plattenspieler können die ehrenamtlichen Handwerkerinnen und Handwerker zu neuem Schwung verhelfen. Währenddessen kannst du einen Kaffee trinken, ein Stück Kuchen essen und ein wenig mit den Leuten parlieren. Oder aber du hilfst bei der Reparatur mit und lernst dabei selber noch etwas über Elektronik, Schneiderei oder Holzbau.


 

Wie auf der Post bekommst du bei der Anmeldung am Eingang ein Nümmerli und musst dann allenfalls etwas warten, bis der geeignete Spezialist für dich Zeit hat. Da alle Leute ehrenamtlich arbeiten, werden dafür keine Arbeitskosten verrechnet und sogar die Benutzung der vorhandenen Werkzeuge und Verbrauchsmaterialien ist gratis. Falls es ein spezielles Teil für deine Reparatur braucht, zum Beispiel ein Nähgarn in einer aussergewöhnlichen Farbe, ein Holzstück oder einen Ersatzring, dann bringst du das am besten gleich selber mit. Zum Schluss kannst du einen Beitrag in die Kollektenbox werfen, um dich für die erbrachte Dienstleistung zu bedanken.

 

Übrigens: Autos, Velos, Uhren, Brillen, Handys oder Fernsehgeräte werden nicht repariert. Und auch keine Geräte, die noch unter Garantie stehen. Und falls du selber handwerklich geschickt bist und Lust hast, bei der reparierBar mitzumachen: Es werden laufend neue Reparierer gesucht ...



Was: reparierBar

Wann: Samstag, 21. September, 11 bis 14 Uhr

Wo: Quartiertreffpunkt Wettstein, Burgweg 7

Eintritt: frei


www.reparier-bar.ch