Notfall
Baby & Kleinkind
Erste Hilfe
Kurs

Sicherheit im Notfall

Veröffentlicht am Montag, 03. Februar 2020.

Was tue ich, wenn mein Kind keine Luft mehr bekommt, vom Reinigungsbenzin getrunken hat oder sich nicht mehr bewegt? Ein Kindernotfallkurs bringt Sicherheit für Sekunden des Schreckens - die hoffentlich nie eintreffen werden.

Es sind absolute Horrorszenarien: Das Baby läuft blau an, weil ihm eine Traube im Hals steckt. Der Bub liegt plötzlich mit dem Gesicht nach unten in der Badewanne. Die Kleine schüttet sich kochendes Teewasser über den Oberkörper. Was tun in solchen Momenten des Grauens? Das Institut für Notfallprävention und Erste-Hilfe am Kind bietet dreistündige Kurse an, in denen du lernst, wie du lebensbedrohliche Notfälle beim Baby und Kleinkind erkennst und was im Fall der Fälle zu tun ist. Einfache theoretische Grundlagen und praktische Übungen geben dir die Sicherheit, schnell und richtig handeln zu können.


 

Geleitet werden die Kurse von erfahrenen Rettungs- oder Intensivpflegefachkräften mit zusätzlicher pädagogischer Ausbildung. Sie werden dir alles beibringen, was du wissen musst zur Prävention, zur Wiederbelebung, zum Erstickungsanfall, zum Pseudokrupp, zu Stürzen, Vergiftungen, Gehirnerschütterungen, Allergischen Reaktionen und so weiter und so fort. Auf dass du niemals nie einen solchen Notfall erleben musst.


 

Nächste Kurse:

Dienstag, 4. Februar - 17.30 bis 20.30 Uhr im Hebammenwerk-Gundeli (ausgebucht)

Dienstag, 31. März - 17.30 - 20.30 Uhr im Hebammenwerk-Gundeli

Samstag, 4. April - 10 bis 13 Uhr im Matthea Geburtshaus

Samstag, 27. Juni - 10 bis 13 Uhr im Matthea Geburtshaus

 

Weitere Termine und Anmeldemöglichkeiten findest du online. Ein Kurs kostet jeweils um die 110 Franken.