Krippenweg
Spaziergang
Innenstadt

Spaziergang statt Party

Veröffentlicht am Dienstag, 01. Dezember 2020.

An Frischluft mangelt's uns derzeit nicht. Gut so! Nun können wir noch einen weiteren hübschen Spaziergang unter die Füsse nehmen: Auf dem Krippenweg begeistern uns nicht nur die schön beleuchteten Gassen, sondern auch die Suche nach den kleinen, liebevoll arrangierten Krippefiguren in zahlreichen Schaufenstern der Innenstadt.

Das Wichtigste? Warme Füsse! Sind die Füsse warm, ist die eiskalte Nase Wurscht. Eine Investition in praktisches Schuhwerk lohnt sich dieser Tage, schicke Lederstiefelchen und High-Heels brauchen wir derzeit ja nicht. Unser Party- oder Kulturwochenende ist gemütlichem Zu-Hause-Rumlümmeln, unterbrochen von Spaziergängen an der frischen Luft gewichen. Bist du den grenzüberschreitenden Rheinuferweg schon abgelaufen? Oder den Rehberger Weg? Der lohnt sich vor allem an diesen schönen, sonnigen Tagen. Und nun ist noch die Zeit gekommen für einen etwas besinnlicheren Weg: Den Krippenweg.



Besonders schön ist er, wenn’s bereits etwas dämmert und die Weihnachtsbeleuchtung dich durch die malerische Stadtkulisse zu den 42 Schaufenstern führt, in denen die unterschiedlichsten Krippen ausgestellt sind. Am besten, du beginnst beim Spalentor, schlenderst durch die Spalenvorstadt, den Spalenberg runter bis zum Marktplatz. Von da kannst du einen Abstecher zum Spielzeugweltenmuseum machen und einen in die St. Johanns-Vorstadt. Von dort geht’s über die Hebelstrasse wieder zurück. Das Suchen und Entdecken von Maria, Josef, Jesusbaby, Esel, Ochs und Co. macht garantiert auch den Kindern Spass. Wir wünschen euch allen eine friedliche Advents- und Weihnachtszeit mit wohlig warmen Füssen!