Weekend
Highlights
Basel

Vom wilden Markt zum teuflischen Geburtstag

Veröffentlicht am Donnerstag, 25. April 2019

Dieses Wochenende geht es ziemlich wild zu und her: Wir bauen einen Kasten, hören ein Bilderbuch, essen Bier, glotzen Fremden in die Augen und feiern den Teufel. Wo, erfährst du hier.

Während der Schällenursli zum Brunch bimmelt, feiert der Teufel Geburtstag: Dieses Wochenende läuft so gut wie nichts nach normalem Fahrplan. Umso mehr freuen wir uns auf ein erfrischendes Wochenende. Enjoy!



DONNERSTAG

Hast du die Ostereier gut verdaut? Wir starten heute, Donnerstag, mit einem gemütlichen Sonnenspaziergang und statten der Laleh June Galerie dabei einen kurzen Besuch ab. 

Auf dem Weg zur Gärtnerstrasse 46, wo wir uns im Kastenbauen üben (nach dem Workshop kannst du dein eigenes Gewürzregal mit nach Hause nehmen!), rufen wir bei Vin Optimum an, um zu fragen, ob sie per Zufall noch einen freien Tisch für die Soirée Vigneron haben. Falls nicht, gehen wir ins Lokal, wo wir lernen, was zwischen dem Anbau von Kakao und der fertigen Schoggitaafele alles passiert.

So, nun aber fertig aktiv gewerkelt und zugehört; jetzt wird genossen! Beispielsweise im Noohn – zum unplugged Sound von Jenny und Michi.

Kaum zu glauben, aber war, ist übrigens die Tatsache, dass es noch Tickets hat fürs heutige Bilderbuch-Konzert im Volkshaus! Also bitte: Geh’ vorbei!




FREITAG

Falls du dich nach den gefrässigen Festtagen noch nicht parat fühlst für den Sommer, gibt’s nur eins: Bewegung. Am Freitagmorgen findet auf dem Theodorsgraben-Spielplatz ein 45-minütiges Ganzkörpertraining statt. Wird schwuppdiwupp vergehen, versprochen. Und: Der heutige Lunch in der Fischerstube und der Linde wird danach garantiert noch besser schmecken. Dort gibt’s am Freitag nämlich spezielle Biergerichte – mit passendem Ueli Bier natürlich.

Am Nachmittag bietet sich für Kinder zwischen 3 und 10 Jahren eine super Gelegenheit, das Velofahren zu lernen. Los geht’s um 14.30 Uhr beim Quartiertreffpunkt Kasernenareal.

Ab 17 Uhr zeigt dir Willi Moch im Angels’ Share eine Auswahl an von ihm produzierten Flugblättern vergangener Basler Veranstaltungen. Bei feinen Drinks und Live Musik werden Spenden für weitere Veranstaltungen und den Druck künftiger Flyers gesammelt.

Ausserdem nicht verpassen: Dieses Wochenende ist am Hafen endlich wieder Streetfood Festival angesagt.

Und im St. Johann eröffnet heute Abend eine neue Galerie, die unter anderem Werke von zwei Schülerinnen von Marina Abramovic zeigt. 

Wo wir die Party steigen lassen? An der Caipibar oder im Des Arts zu Swing.



SAMSTAG

Bist du parat für einen obergemütlichen Samstag? Zuerst gehen wir auf Setzlingsjagd in der Abfüllerei, bevor wir auf dem Andreasplatz den Wildpflanzenmarkt besuchen.



Um 14 Uhr versuchen wir, bewusster zur Menschlichkeit zurückzufinden, indem wir fremden Menschen in die Augen schauen. Und stossen danach im Talas darauf an. Dort kannst du dir heute Nachmittag nämlich deinen persönlichen Sommer-Drink mixen lassen – und gleichzeitig tolle Schweizer Labels kennenlernen.

In der Thomaskirche findet am Samstag ein Gospel-Benefizkonzert und bei Numas Igra anlässlich der Livia Gnos-Ausstellung ein Piano-Konzert statt. Im Off hingegen gibt’s mit Shlamazel Tov herzhaften Klezmer für Ohren und Seele.

Ein weiteres Sahnehäubchen: Seit Oktober 2018 proben über 30 junge Frauen in den Female Bandworkshops. Was dabei herauskommt, erlebst du heute im Badhuesli.



SONNTAG

Ein Sonntagsbrunch bei Sonnenschein? Wir glauben dran. Wo? Für uns ist der Fall klar: Schällenursli lässt uns seit Freitag endlich wieder auf den Hügel. Eine verlockende Alternative bieten die Kunsthalle und das Parterre One mit seinem BBQ Brunch. Ein paar Blocks weiter findet heute in der Klara die Vernissage der Fantasy Basel Art Show statt.

Weil wir (schon wieder) in Festlaune sind, gehen wir als nächstes beim Teufelhof vorbei, um ihm zum 30. Geburtstag zu gratulieren. Kunst, Trinken, Essen, und das teuflisch gut.

Bleibt nur noch der entspannte Weekend-Ausklang. Den gönnen wir uns zu Gesang und Massage bei Loosloo Yoga. Ooooom!



Bilder: Facebook