Yoga
für füllige Frauen
Sinere
Dornacherstrasse 131

Yoga bist du

Veröffentlicht am Mittwoch, 10. April 2019

Die Yogalehrerin Susanne Ebner weiss, dass es noch immer viele Menschen gibt, die sich zu unbeweglich, zu füllig, zu unwohl für Yoga fühlen. Und bietet drum Kurse an, die dem gezielt entgegen wirken sollen.

Im Yoga geht es unter anderem darum, zu dir zu finden, dich zu akzeptieren, dich immer wieder neu kennenzulernen – und somit im besten Fall auch darum, dich selbst immer mehr zu mögen.

Yoga bedeutet sowas wie Vereinigung, Harmonie. Wenn man so will, steckt Yoga also in jedem von uns. Die Frage ist nur, ob man den Zugang dazu findet.


Vielleicht scheitert es schon daran, dass du dir das Yogieren gar nicht zutraust? Zu dick, zu dünn, zu unbeweglich, zu chaotisch, zu nervös, in ein Studio kommt nicht infrage: die Ausreden sind zahlreich.

Diesen Ansatz bewusst in den Fokus genommen hat Susanne Ebner: Die Yogalehrerin ist auch als Coach tätig. In ihren Lektionen sollst du Freude, Leichtigkeit und Kraft erfahren, um möglichst gesund und beweglich zu bleiben – und immer wieder bei dir anzukommen.

Neben Privatlektionen bietet die Hatha- und Yin Yoga-Lehrerin ab April auch Nachmittagskurse an. So hast du am Dienstag an der Dornacherstrasse 131 im Gundeli jeweils die Möglichkeit, Yoga in einem geschützten Raum ausserhalb eines Studios zu praktizieren, weil du dich eben vielleicht zu unbeweglich, zu füllig, zu alt, schlicht fehl am Platz fühlst.

Wieso dir also nicht eine (neue) Chance geben? Susanne freut sich über deine Kontaktaufnahme. Namaste!


Was: Yoga in kleiner Gruppe

Wann: Jeweils am Dienstagnachmittag (14.15 bis 15.30 Uhr: Yoga mit Faszientraining | 15.45 bis 17 Uhr: Yoga für füllige Frauen)

Wo: Sinere Raum für Bewegung und Begegnung, Dornacherstrasse 131

Kosten: CHF 27 (Einzeleintritt) | CHF 10 (Schnuppern) | CHF 250 (10er-Abo)

Anmeldung: E-Mail an coaching@susanne-ebner.ch oder telefonisch unter 079 263 37 10


susanne-ebner.ch