Erste Dependance der renommierten Berliner Galerie in der Schweiz

Die 1994 in Berlin gegründete Galerie Contemporary Fine Arts expandierte August 2023 in die Schweiz und eröffnete ihre erste Dependance in einem 1345 erbauten Gebäude im Totengässlein 5 in Basel. Während in den letzten Jahren einige jüngere Künstler wie Emily Mae Smith, Mehmet & Kazim, Tobias Spichtig, Angelika Loderer und Eliza Douglas hinzugekommen sind, ist die Galerie auch dafür bekannt, dass sie etablierte Künstler wie Georg Baselitz und Leiko Ikemura ausstellt, sowie viele Karrieren von bekannten Künstlern, wie Cecily Brown, Sarah Lucas, Raymond Pettibon und Dana Schutz, lancierte. Die Galerie organisierte Ausstellungen von musealer Qualität wie «Max Beckmann im Dialog mit Cecily Brown, Ella Kruglyanskaya und Dana Schutz», «Kids», «Café Pittoresque» und «Hommage á Georg Baselitz». Diesen Weg wird die Galerie im Totengässlein weitergehen und sich von der mittelalterlichen Struktur der Galerieräume, sowie von der Stadt inspirieren lassen.

Leider keine bevorstehenden Veranstaltungen