Weekend
Overview
Basel

Welcome to the jungle!

Veröffentlicht am Donnerstag, 22. Oktober 2020.

Am Donnerstag wappnen wir uns bei Botanica mit Pflanzen für einen grauen Winter; am Freitag gibt's Karibisches für die Seele; am Samstag gohts an die glaini Herbschtmäss und am Sonntag gönnen wir uns Balsam für die Kehle. Happy Weekend allerseits!

DONNERSTAG

Ready für ein bewusst genussvolles Wochenende? Gestartet wird heute nach dem Feierabend allerdings noch aktiv. Im ThisIsYours Bistro & Store lernst du um 19 Uhr nämlich, wie du selbst dein Bienenwachstuch herstellen kannst. Beziehungsweise gleich ein ganzes Set an assortierten Baumwollstoffen. Bienenwachstücher? Das sind die Dinger, die auf umweltbewusste und hübsche Weise Plastik und Alufolien ersetzen. Very clever!

Nach getaner Arbeit stolzieren wir durch die Steine (wann hast du das zum letzten Mal gemacht?), bis zum baltazar. Eine Weinreise mit Jazzbegleitung durch Italien ist dort angesagt. Hört sich nett an.

Alternativprogramm im Klybeck: der Besuch vom hypercoolen Pflanzenfestival Botanica (noch bis und mit Samstag!). Neben wundervollen Zimmerpflanzen gibt's in der Padel Halle unter anderem auch botanische Drinks, Bio-Samen von Urbanroots und spannende Talks und Workshops. Gefolgt wird unser Dschungel-Besuch vom instrumental-wuchtigem Konzert im Humbug, gleich neben Botanica. Das Genresprengende Trio SchnellerTollerMeier nimmt dich mit in ihre durchorganisierte Vision von Realität, die in einer Mischung aus moderner Komposition, Minimal Music, Psychedelic, und brachialer Rockmusik mit instrumentaler Wucht und auf bedachte Weise das Herz gegen den Verstand ausspielt. Vielversprechend, nicht?


Am Pflanzenfestival Botanica gibt's nicht nur tolle Zimmerpflanzen der Pflanzerei zu kaufen, sondern unter anderem auch Saatboxen von Urbanroots.
Am Pflanzenfestival Botanica gibt's nicht nur tolle Zimmerpflanzen der Pflanzerei zu kaufen, sondern unter anderem auch Saatboxen von Urbanroots.


FREITAG

Diesen Freitag fokussieren wir uns voll und ganz auf die Kulinarik. In der Markthalle ist Wymärt angesagt. Danach füllen wir unseren Bauch im Grissini mit piemontesischen Spezialitäten. Wer lieber eine Reise in die Karibik unternimmt, geht ins Lilly Jo, wo live vor dem Restaurant gekocht wird. Von Jamaika bis zur Dominikanischen Republik karibisch natürlich.


Lilly Jo entführt dich auf eine kulinarische Reise in die Karibik.
Lilly Jo entführt dich auf eine kulinarische Reise in die Karibik.


SAMSTAG

Heute geht’s ab an d’Herbschtmäss. Nun ja, leider ja nicht so wirklich! Das Hotel Basel bietet aber netterweise ein kleines Trostpfläschterli: Zwischen 11.30 und 17 Uhr gibt’s feine Austern, Raclette vom Glausi's, Wildsalami von der Metzgerei StachelBlauen und selbstverständlich auch Magenbrot, gebrannte Mandeln, Zuckerwatte und Co. von der Confiserie Jonasch. Sonst wär’s ja keine Herbstmesse!

Falls du noch nie im Restaurant Rössli in Zeglingen warst, oder – shame on you – vielleicht nicht mal weisst, wo zur Hölle Zeglingen genau liegt, empfehlen wir dir ein Nachtessen im Nomad. Die Crew um Judith Gysin übernimmt dort nämlich für einen Abend die Küche und zaubert dir leckere Klassiker aus dem Baselbiet auf die Teller.

Ein schönes Abendkonzert: Im Atlantis spielt das Tim Hüllstrung Trio. Tim Hüllstrung ist ein Master der Gitarre. Gekonnt spielt er auch die höchsten Töne. Seine raue Stimme vermischt das Ganze zu einer dynamischen, verträumten Klangwelt. Pop und Jazz gehen Hand in Hand. Mit einer guten Prise Groove! Begleitet wird Hüllstrung vom E-Bassisten Pino Zortea und dem Jazzdrummer Marton Juhasz.



SONNTAG

Brunch am Sonntag muss einfach sein. Im Atelier Vonlanthen erwarten dich: warme und kalte Spezialitäten, diverse Brote, Käse, Wurst, Hummus, salzige und süsse Überraschungen, Gemüse, Früchte sowie diverse Eierspeisen, Spezialitätenkaffee, Tee, Orangensaft, Multivitaminsaft und Mineral à discrétion. Und, très important: ein Glas Prosecco Superiore zur Begrüssung.

What a feast! Nun etwas Bewegung, bitte! Wir verlassen Vonlanthen, spazieren am Trois Rois vorbei, weiter Richtung Münster, Elisabethenkirche – mit dem Ziel Markthalle. Ein Hallenflohmi ist schliesslich nie eine schlechte Idee vor dem kalten Winter.

Und jetzt? Wieder zurück zum Rhein. Diesmal aber auf die Kleinbasler Seite. Die Oetlinger Buvette feiert heute nämlich ihr Closing und lädt zur Uustrinkete. Auch das: keine schlechte Idee!

Bevor wir zur Lesung und dem Talk von Dan Shambicco gehen, ziehen wir uns um 16 Uhr (zugegeben: ein enges Programm!) das MAR Konzert im Don Bosco rein. Wir können es nämlich kaum erwarten, eine Odyssee durch eine Landschaft von mythischen Seewesen und klanglichen Fischnetzen zu unternehmen und den Meeresduft unter Nordlichtern zu riechen; kommt in der aktuellen Zeit sowas von gerufen! Der Chor a capella, Solostimmen und Harfe ent- und verführen mit Stücken von Mäntyjärvi, Ešenvalds, Whitacre und Weiteren.

Noch ein Wort zu Shambicco (da war ja noch die Lesung!): Im Buch des Basler Autoren geht’s um unser Leben: was macht es, trotz Vergänglichkeit, so lebenswert? Auch das eine Frage, die uns dieser Tage kitzelt wie kaum je zuvor. Moderiert wird von Susanne Hueber, gelesen von Dan Shabicco.


Bleibt uns nichts anderes übrig, als euch ein schönes und gesundes Wochenende zu wünschen!


Am Mar Konzert geht's unter anderem durch eine Landschaft von mythischen Seewesen.
Am Mar Konzert geht's unter anderem durch eine Landschaft von mythischen Seewesen. (© Facebook)